Alle News in Kürze

"Müssen Teil einer grösseren Gruppe von Nationen sein": Der berühmte britische Astrophysiker Stephen Hawking (links) spricht sich gegen einen Austritt aus der EU aus. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/JASON SZENES

(sda-ats)

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking hat seine Landsleute vor einem Austritt aus der Europäischen Union gewarnt. "Die Zeiten sind vorbei, in denen wir noch alleine gegen die Welt bestehen konnten", sagte Hawking am Dienstag dem britischen Fernsehsender ITV.

"Wir müssen Teil einer grösseren Gruppe von Nationen sein, sowohl für unsere Sicherheit als auch für unseren Handel." Wichtig für Wissenschaftler sei auch der Austausch innerhalb der EU sowie die Forschungsförderung, betonte Hawking. Grossbritannien ist nach Deutschland der zweitgrösste Empfänger von Geldern aus der EU-Forschungsförderung.

Die Briten stimmen am 23. Juni in einem Referendum über den sogenannten Brexit, einen Austritt aus der EU, ab. Nach dem US-Präsidentschaftswahlkampf befragt sagte der britische Astrophysiker, auch er könne sich das Phänomen Donald Trump nicht erklären. "Er ist ein Demagoge, der einfach an die niedrigsten Instinkte zu appellieren scheint." Der rechtspopulistische Kandidat der Republikaner tritt aller Voraussicht nach im November bei der Präsidentenwahl gegen die demokratische Bewerberin Hillary Clinton an.

sda-ats

 Alle News in Kürze