Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Hunger nach Luxusuhren hält sich dieses Jahr offenbar in Grenzen. (Symbolbidl).

KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

(sda-ats)

Beim Luxusgüterhersteller Richemont verläuft das Geschäftsjahr offenbar zäh. Der Umsatz nach fünf Monaten liegt um 14 Prozent tiefer. Konkrete Zahlen nennt Richemont nicht.

Zu konstanten Wechselkursen beträgt das Minus 13 Prozent. Richemont verkauft Marken wie Cartier und Montblanc. Bereits vor Monaten, zum Ende des Geschäftsjahrs 2015/16 (per Ende März) sprach Richemont von schwierigen Zeiten, vor allem in der Uhrenbranche.

Am Mittwoch hält das Unternehmen seine Generalversammlung ab und publizierte zugleich ein Update zum aktuellen Geschäftsjahr. Im Geschäftsjahr 2015/16 steigerte Richemont den Umsatz um 6 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS