Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Abschied von einer Legende: Tausende Menschen säumen die Strasse, als die Urne mit der Asche von Sänger Juan Gabriel durch Ciudad Juárez gefahren wird.

KEYSTONE/AP/RAYMUNDO RUIZ

(sda-ats)

Rund 40'000 Menschen haben im mexikanischen Ciudad Juárez Abschied von dem beliebten Sänger und Komponisten Juan Gabriel genommen. Sie legten am Samstag vor seinem Haus Blumen nieder, sangen und tanzten.

Die Wagenkolonne mit der Asche des "Göttlichen von Juárez" wurde mit Applaus empfangen. Gabriel war am vergangenen Sonntag im Alter von 66 Jahren in den USA nach einem Herzinfarkt gestorben.

"Ich war von Anfang an sein Fan, und heute bin ich hier, um mich zu verabschieden", sagte Alicia Martínez, die aus dem texanischen El Paso für die Trauerfeier nach Mexiko gekommen war. Nach einer privaten Zeremonie der Familie, einer Messe und einem Konzert sollte die Asche des Sängers nach Mexiko-Stadt gebracht werden. Dort ist am Montag eine Hommage im Palast der Schönen Künste geplant.

Gabriel war einer der beliebtesten Künstler Lateinamerikas. Sein Repertoire reichte von Boleros bis zu Mariachi-Musik. Zu seinen bekanntesten Stücken zählen "Amor eterno" ("Ewige Liebe"), "Hasta que te conocí" ("Bis ich Dich kennenlernte") oder "Se me olvidó otra vez" ("Ich habe es wieder vergessen").

Künstler wie Julio Iglesias und Plácido Domingo sangen seine romantischen Balladen. Zu seinem Tod kondolierten Mexikos Staatschef Enrique Peña Nieto und US-Präsident Barack Obama.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS