Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ganze 250 Kilogramm Ecstasy-Tabletten hat eine deutsche Zollbeamtin in Regensburg in einem Lastwagen entdeckt.

Keystone/EPA DPA/REGENSBURG CUSTOMS OFFICE/REGENSBURG MAIN CUSTOMS OFFICE / HANDOUT

(sda-ats)

Eine Zollfahnderin hat in Regensburg eine Rekordmenge von Ecstasy-Tabletten gefunden. Die Beamtin habe am Montag 250 Kilogramm der Droge auf einem mit Eisenrohren beladenen Lastwagen entdeckt.

Das sei die grösste Menge an Ecstasy-Tabletten, die je vom deutschen Zoll beschlagnahmt worden sei, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Der Lastwagen sei von Nordrhein-Westfalen in Richtung Türkei unterwegs gewesen. In Regensburg sei die Lieferung dann bei einer routinemässigen Kontrolle zur Ausfuhrabfertigung überprüft worden. Neben den vier angemeldeten Eisenrohren hätten sich auf der Ladefläche sechs Kartons mit den Ecstasy-Tabletten befunden.

Der 46 Jahre alte Lastwagenchauffeur habe angegeben, nichts von der Ladung gewusst zu haben, hiess es weiter. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS