Alle News in Kürze

Zucchero Fornaciari am Donnerstag bei der CD-Taufe seines Albums "Black Cat". Im Spätherbst gastiert er in Zürich und Genf.

KEYSTONE/AP ANSA/DANIEL DAL ZENNARO

(sda-ats)

Der italienische Blues-Barde Zucchero meldet sich nach sechs Jahren mit einem neuen Album zurück - und hat dafür wieder mit Weltstars wie Bono und Mark Knopfler zusammengearbeitet. "Black Cat" heisst der jüngste Wurf des Sängers mit der rauchigen Stimme.

Seit Freitag steht das Werk weltweit zum Verkauf. "Ich wollte ein anarchisches, freies Album, so eins, für das die Lieder morgens um vier Uhr geboren werden und direkt fertig sind, ohne dabei an Hitlisten oder das Radio zu denken", umriss der Songwriter das Projekt.

13 Lieder umfasst das Album, darunter "Streets of Surrender", eigens für Zucchero geschrieben von U2-Frontmann Bono. Der Ire hat darin den Anschlag auf das Pariser Bataclan im November 2015 thematisiert. An der Gitarre ist - ebenso wie bei dem Song "Ci si arrende" - Dire-Straits-Mitgründer Mark Knopfler zu hören.

Im Herbst eröffnet Zucchero, der mit bürgerlichem Namen Adelmo Fornaciari heisst, seine Welttournee mit zehn Auftritten in der Arena di Verona. Am 31. Oktober wird er im Zürcher Hallenstadion und am 2. November in der Arena in Genf erwartet.

sda-ats

 Alle News in Kürze