Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Sustenstrasse im Berner Oberland: In dieser Region stürzte am Samstag ein Auto rund 90 Meter in ein Tobel. (Archivbild)

KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

(sda-ats)

In Gadmen im Berner Oberland sind am Samstagnachmittag zwei 25-jährige Männer mit dem Auto in ein Tobel gestürzt. Wegen des schlechten Wetters mussten die Rettungskräfte zu Fuss rund 90 Meter zur Unfallstelle absteigen. Beide Autoinsassen wurden verletzt.

Die beiden Männer waren auf der Sustenstrasse vom Steingletscher talwärts in Richtung Gadmen unterwegs, als der Lenker in einer Rechtskurve von der Strasse abkam, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. In der Folge stürzte das Auto auf der linken Seite rund 90 Meter über eine steile Böschung ins Tobel hinunter.

Die Rettungskräfte konnten das Fahrzeug zwar in unwegsamem Gelände zwischen Bäumen orten. Weil das Wetter jedoch schlecht war, war eine Rettung aus der Luft nicht möglich. Die Helfer mussten schliesslich zu Fuss zur Unfallstelle absteigen.

Die beiden 25-jährigen Autoinsassen konnten selbst aus dem Auto steigen. Einer von ihnen wurde mit der Rega ins Spital geflogen, der andere mit der Ambulanz hingefahren. Das Auto wird erst später geborgen.

Die Kantonspolizei bezeichnet die Rettungsaktion als aufwendig. Neben Kantonspolizisten standen Feuerwehrwehrleute, Rettungsspezialisten des Alpen Clubs SAC sowie Ambulanz- und Rega-Teams im Einsatz. Die Unfallursache wird nun abgeklärt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS