Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Darts-Weltmeister Michael van Gerwen schreibt bei einem Qualifikations-Turnier für die UK Open in Wigan Geschichte. Als erst zweitem Spieler überhaupt gelingen ihm zwei Neun-Darter in einer Partie.

Bei einem Neun-Darter wird das Spiel mit nur neun Darts, der niedrigsten möglichen Anzahl, gewonnen. Es ist dies vergleichbar mit einem Hole-in-one im Golf.

Zuvor hatte dieses Kunststück nur der Rekord-Weltmeister Phil Taylor im Jahr 2010 vollbracht. Der 27 Jahre alte Van Gerwen bejubelte seine Premiere bei dem ohne Zuschauer ausgetragenen Match gegen den Schotten Ryan Murray (6:2) aber nicht wie gewohnt euphorisch, sondern ohne grosse Reaktion.

"Ich freue mich, etwas Besonderes geschafft zu haben. Danke für all die Glückwünsche", schrieb Van Gerwen später auf Twitter. Das Wichtigste sei aber, "dass ich das Turnier gewonnen habe", sagte "Mighty Mike" nach dem 6:3-Finalsieg in einer Neuauflage des WM-Finals gegen den Schotten Gary Anderson. Für den erfolgsverwöhnten Niederländer waren es die Neun-Darter 13 und 14 in seiner Karriere.

SDA-ATS