Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach den Schussabgaben am Freitagmorgen in Versoix GE wurde der mutmassliche Täter im Grenzgebiet in Frankreich verhaftet. (Symbolbild)

KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

(sda-ats)

Bei Schussabgaben in Versoix GE sind am Freitagmorgen eine Frau und eine Mann verletzt worden. Der angeschossene Mann schwebt in Lebensgefahr. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um ein Familiendrama handeln.

Ein Mann eröffnete am frühen Freitagmorgen das Feuer auf die zwei Personen, wie Henri Della Casa, Mediensprecher der Genfer Staatsanwaltschaft, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sagte. Er bestätigte damit einen Online-Bericht der "Tribune de Genève".

Nach den Schüssen floh der Mann mit dem Auto und wurde kurz später im Grenzgebiet in Frankreich verhaftet. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich offenbar um einen Ex-Mann, der das Feuer auf seine Ex-Frau sowie auf einen Mann bei ihr eröffnete. Er soll eine Pistole verwendet haben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS