Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Schweizer Graffitti-Sprayer haben sich mitten in der Münchner Altstadt an zahlreichen Gebäuden ausgetobt. (Symbolbild)

KEYSTONE/EPA/VICTORIA BONN-MEUSER

(sda-ats)

Zwei Schweizer Graffiti-Sprayer haben mitten in der Münchner Altstadt zahlreiche Gebäude verschmiert. Die beiden 20-Jährigen wurden auf frischer Tat ertappt und vorübergehend festgenommen.

Wie die bayrische Polizei mitteilte, hinterliessen die beiden jungen Männer in der Nacht zum Dienstag an über 20 Häusern und Mauern der Altstadt 35 sogenannte Tags. Der Sachschaden durch die Schriftzüge wird mit rund 5000 Euro beziffert.

Bei den Schmierfinken aus der Schweiz handelt es sich laut der "Süddeutschen Zeitung" vom Donnerstag um einen Studenten und einen Uhrmacherlehrling. Sie wurden bei ihrem nächtlichen Treiben in der Nähe des Marienplatzes zufällig von einem Polizisten beobachtet, der in seiner Freizeit unterwegs war.

Der Beamte verständigte seine Kollegen, welche die Schweizer in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München brachten. Zudem wurden zahlreiche Graffiti-Utensilien sichergestellt. Laut der Polizei zeigten sich die Täter "umfassend geständig". Sie befinden sich unterdessen wieder auf freiem Fuss.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS