Alle News in Kürze

Innerhalb weniger Tage töteten Haie vor Westaustralien zwei Menschen. (Archiv)

KEYSTONE/AP National Oceanic and Atmospheric Administration/SKOMAL

(sda-ats)

Zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Tagen hat ein Hai vor Westaustralien einen Menschen angefallen und getötet. Die 60-jährige Frau konnte von ihrem Tauchpartner zurück ins Boot gezogen werden, doch sie starb, ehe die beiden den Mindarie-Strand bei Perth erreichten.

Fischer seien sofort zur Hilfe geeilt, berichtete die Polizei am Sonntag. Sie hätten von einem mehr als fünf Meter langen Hai in der Region berichtet. Die Behörden schlossen den Strand.

Erst am Freitag war ein Surfer gestorben, dem ein Hai drei Tage zuvor südlich von Perth ein Bein abgebissen hatte. Vor Westaustralien gab es in den vergangenen 16 Jahren 15 tödliche Hai-Angriffe.

Weil deutlich mehr Haie als früher vor der Küste gesichtet wurden, begannen die Behörden im Jahr 2014, Tiere zu töten. Das Programm wurde nach heftigen Protesten von Tierschützern wieder eingestellt.

sda-ats

 Alle News in Kürze