Alle News in Kürze

Dustin Johnson ist der Golfprofi der Stunde. Direkt nach seinem Triumph am US Open gewinnt der 32-jährige Amerikaner auch das erstklassig besetzte WGC-Turnier in Akron im US-Bundesstaat Ohio.

Erstmals in seiner Karriere siegte der Golfer aus South Carolina an zwei Turnieren nacheinander. Weil es zwei grosse Turniere waren - am US Open errang er den längst verdienten ersten Majortitel -, verbesserte er sich auf Kosten von Jordan Spieth und Rory McIlroy an die 2. Stelle der Weltrangliste. Nur der Australier Jason Day ist noch vor ihm, allerdings mit erheblichem Vorsprung.

In der aktuellen Form ist der stämmige Longhitter Dustin Johnson der erste Favorit für das British Open, das in der kommenden Woche auf dem königlichen Platz von Troon südwestlich von Glasgow stattfinden wird. Die technischen Anforderungen werden auf dem Küstenplatz allerdings wesentlich anders sein als auf den Binnenplätzen der USA.

Johnson siegte an dem mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Turnier der World-Golf-Championship-Serie WGC in Akron vor allem dank seinen Leistungen am Wochenende, als er mit zwei 66er-Runden der gesamten Konkurrenz einige Schläge abnahm. Jordan Spieth und Jason Day distanzierte er zuletzt um drei Schläge. Sie klassierten sich im gemeinsamen 3. Rang hinter dem Amerikaner Scott Piercy.

sda-ats

 Alle News in Kürze