Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Alte Bahnlinie Gotthard-Bergstrecke: Ein Juwel verschwindet

Wer mit dem Zug durch den neuen Gotthard-Basistunnel fährt, kommt schneller ans Ziel. Doch den Reisenden entgehen viele Eindrücke, die eine Zugfahrt durch die Alpen zum Erlebnis machen: die Landschaft und der Blick auf traditionelle Dörfer, die man durch die Fenster betrachten kann.

Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels am 11. Dezember 2016 können die Alpen in 20 Minuten durchfahren werden. Die Reisezeit zwischen Zürich und Mailand verkürzt sich um rund eine halbe Stunde.

Im längsten Eisenbahntunnel der Welt bleiben die Reisenden allerdings im Dunkeln und können die Landschaften und spektakulären Bahninfrastrukturbauten dieser Bergregion zwischen den Kantonen Uri und Tessin nicht mehr bestaunen.

swissinfo.ch nimmt Sie mit auf die alte Gotthard-Bergstrecke und zeigt, was Ihnen auf der neuen Strecke durch den Gotthard-Basistunnel alles an Eindrücken entgeht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen 2019 - wie haben Sie gewählt?

Online-Umfrage ausfüllen: Bundeshaus

Wahlbefragung

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.