Ansturm auf das neue iPhone von Apple


Der Run auf das iPhone in der Schweiz ist riesig. Beim Verkaufsstart des neuen Apple-Geräts um Mitternacht und am frühen Freitagmorgen vor den Läden von Swisscom und Orange sind Hunderte von Kaufwilligen Schlange gestanden.

Telekommunikationsanbieter Swisscom öffnete alle eigenen Verkaufslokale wegen des iPhones bereits um 6.30 Uhr. Nicht vergebens, wie die Menschentrauben vor den Läden zeigten.

Mobilfunkanbieter Orange öffnete die Türen ihrer Shops nicht extra früher. Nichtsdestotrotz warteten auch da Scharen von Kunden darauf, eingelassen zu werden. Einzelne Personen schlugen vor den Verkaufslokalen sogar ein Zelt auf, um zuvorderst in der Reihe zu stehen.

Ein Swisscom-Sprecher bezeichnete den Verkaufsstart des iPhones als sehr erfolgreich. Er hielt es für möglich, dass in gewissen Filialen bereits keine Geräte mehr erhältlich sind. Orange teilt dagegen mit, dass die iPhones noch in allen ihren Filialen erhältlich seien.

Auch wenn das iPhone in der Schweiz erst jetzt offiziell erhältlich ist, hatten sich bereits etwa 50'000 Personen das Gadget im Ausland oder übers Internet besorgt.



Links

×