Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Auslandschweizer Renten-Lücke wegen Arbeitsjahren in der EU und EFTA

Verlockendes Festbüffet an der diesjährigen 1.-Augustfeier in Berlin.

(Keystone)

Auslandschweizer aufgepasst: Wer für ein paar Jahre in der EU oder EFTA arbeitet, kann nicht in die freiwillige AHV einzahlen. Im Alter entstehen deshalb möglicherweise Einbussen durch kleinere Renten. Auslandschweizer-Vertreter verlangen eine Lösung des Problems.

Dank Personenfreizügigkeit können Schweizer und Schweizerinnen relativ unkompliziert in EU-Länder auswandern und dort arbeiten. Viele nutzen das, um einige Jahre berufliche und private Erfahrungen im Ausland zu sammeln. 2017 lebten mehr als 450'000 Schweizer und Schweizerinnen in einem EU- oder Efta-Land.

Während des Auslandaufenthalts können sie aber nicht in die freiwillige AHV einbezahlen. Das kann zu Rentenlücken führen.

Video Kassensturz

Auslandschweizerin unterwegs in Berlin

swissinfo.ch und SRF (Sendung Kassensturz vom 8.1.2019)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Umfrage

Wahlen 2019 und die Fünfte Schweiz

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.