Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Aufprall löste sich der Pferdeanhänger vom Auto und kippte um. Neben dem Unfallverursacher wurde auch ein Pferd verletzt.

Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Ein Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn A1 am Steuer eingeschlafen. Auf der Höhe von Suhr AG fuhr er auf ein langsamer fahrendes Auto mit Pferdetransportanhänger auf. Der Unfallverursacher und ein Pferd wurden verletzt.

Durch den Aufprall geriet die Komposition ausser Kontrolle, wobei sich der Anhänger löste und umkippte, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Schliesslich stiessen auch die beiden Autos noch zusammen.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. Seinen Führerausweis musste er abgeben.

Die beiden mitgeführten Pferde irrten nach dem Unfall auf der Fahrbahn herum. Mehrere Polizeipatrouillen mussten die Autobahn absichern, bis die Tiere eingefangen werden konnten. Eines der Pferde war verletzt und wurde von einer Tierambulanz in die Pferdeklinik gebracht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS