Abstimmung vom 28. Februar 2016

Nein zur wortgetreuen Umsetzung der Initiative zur Ausschaffung krimineller Ausländer, Ja zur Sanierung des Gotthard-Strassentunnels, Nein zu einem Volksbegehren gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln und zur Abschaffung der "Heiratsstrafe" bei Besteuerung und Pension. Dies sind die Verdikte des Stimmvolks am 28. Februar 2016.

Resultate und Analysen
Von der Fünften Schweiz kam eine grosse Unterstützung für eine zweite Gotthardröhre. 
Stolz auf die direkte Demokratie der Schweiz: Whistleblower Edward Snowden.
Mitglieder der Gruppe "Operation Libero" freuen sich über den Ausgang der Abstimmung um die Durchsetzungs-Initiative.
Aussenbereich des Ausschaffungs-Gefängnisses am Flughafen Zürich Kloten.
Mehr...
Umfragen
Die Kriminalität ist ein Thema, das die Bevölkerung beschäftigt. Die Stimmbeteiligung dürfte am 28. Februar hoch sein.
Mehr...
Durchsetzungs-Initiative
Die Gegner der Durchsetzungs-Initiative befürchten, die automatische Ausschaffung krimineller Ausländer setze das Prinzip der Verhältnismässigkeit ausser Kraft.
Zwei Visionen, zwei Plakate für und gegen die Durchsetzungsinitiative im Zürcher Hauptbahnhof.
Verurteilungen ständige ausländ. Wohnbevölkerung in der Schweiz älter als 10 Jahre (1,69 Millionen Pers.)

(Quelle: Tages-Anzeiger und BfS)
Alors que certains lecteurs étrangers de swissinfo.ch vivant en Suisse demandent une grande sévérité à l'égard de leurs pairs coupables d'infractions, même mineures, d'autres en revanche s'inquiètent d'une initiative qu'ils jugent injuste et arbitraire.  
Mehr...
Sanierung Gotthard-Strassentunnel
Der Gotthard-Strassentunnel wurde im Herbst 1980 eröffnet.
Rund 70% der Güter, welche die Alpen durchqueren, werden auf der Schiene transportiert.
Von 2001 bis 2014 gab es im Gotthardtunnel insgesamt 181 Unfälle. 70 davon waren Frontalkollisionen. Hier eine solche aus dem Jahr 2008, bei der ein Camionchauffeur verletzt wurde.
Mehr...
Heiratsstrafe-Initiative
Wird das Schweizer Stimmvolk die Ehe in der Verfassung als "auf Dauer angelegte und gesetzlich geregelte Lebensgemeinschaft von Mann und Frau" und steuerlich als "Wirtschaftsgemeinschaft" festschreiben? Die Antwort am 28. Februar 2016.
Finanziell ist der Austausch von Ringen immer noch ein gutes Geschäft. Vorsicht jedoch bei einer Scheidung: Diese gehören zu den Hauptursachen von Verarmung.
Der Vertreter der Christlichdemokratischen Volkspartei (CVP) Peter Hegglin ist seit Januar 2003 Mitglied der Zuger Kantonsregierung. Seit 2013 ist er Präsident der kantonalen Finanzdirektoren-Konferenz. Und seit dem 30. November 2015 sitzt er auch im Ständerat, der Kleinen Kammer des Schweizer Parlaments.
Mehr...
Spekulationsstopp-Initiative
Der Zugang zu den Grundnahrungsmitteln ist in den Ländern des Südens ein grosses Problem. 
Mit Getreide wird nicht nur Hunger gestillt, sondern kann auch spekuliert werden.
Catherine Morand est la responsable médias de SWISSAID. Ancienne correspondante de la presse romande en Côte d'Ivoire, elle est une spécialiste de l'Afrique. Créée en 1947 pour aider une Europe dévastée, la fondation SWISSAID est aujourd'hui active dans neuf pays du Sud et en Suisse. Elle est financée par de dons publics et privés (12,2 millions de francs en 2014).
Mehr...