Abstimmung vom 27. November 2016

Die Grüne Partei der Schweiz verlangte, den Bau neuer Atomkraftwerke in der Eidgenossenschaft zu verbieten und die Betriebsdauer der bestehenden fünf Anlagen auf 45 Jahre zu beschränken. Am 27. November 2016 stimmte das Stimmvolk dagegen.

Resultate und Analysen
Gnadenfrist für Schweizer Atomkraftwerke: Das Schweizer Stimmvolk lehnt einen raschen Ausstieg aus der Atomenergie ab.
Nach dem Nein zur Atomausstiegs-Initiative wird die Laufzeit der Schweizer Atomkraftwerke nicht befristet (Im Bild: Kühlturm des KKW Gösgen).
Umfragen
Momentan ist noch unklar, ob die Kontrollbildschirme der Schweizer Atomkraftwerke spätestens bis 2029 nicht mehr gebraucht werden.
Mehr...
Atomausstiegs-Initiative
Die Volksinitiative der Grünen Partei der Schweiz verlangt, dass alle Atomkraftwerke bis 2029 stillgelegt werden.
Die Solaranlage Mega Solar von Wakkanai, im äussersten Norden Japans. Die Anlage wurde 2006 zu Solarenergie-Forschungszwecken errichtet und versorgt noch heute 1700 Haushalte in der Stadt mit Energie.
In der Schweiz liegt der älteste Atomreaktor der Welt: Beznau I
Das AKW Beznau I (im Bild) und Nine Mile Point 1 in den USA sind die beiden ältesten AKW der Welt, die noch in Betrieb sind.
Mehr...
Kantonale Vorlagen
Die Alp im Läntatal hätte zur Kernzone des Parc Adula gehört. Aber zu viele betroffene Gemeinden wollen keinen Nationalpark in ihrer Region. 
Wollgras auf dem Pass Diesrut auf 2428 m.ü.M.. Der Übergang wäre Teil des Parc Adula.


(KEYSTONE/Arno Balzarini)
Das Dorf Hinterrhein im Kanton Graubünden hat mit der Abwanderung zu kämpfen.
Mehr...
Kernenergie in der Schweiz
Alle Abfälle aus den Schweizer Kernkraftwerken werden noch während mehreren Jahrzehnten im Zwischenlager Würenlingen gelagert bleiben, bis eine endgültige Lösung für die Lagerung von radioaktivem Material in der Tiefe gefunden wurde.
Am 20. Dezember 2019 wird das 1972 gebaute Atomkraftwerk Mühleberg definitiv stillgelegt.
Das Mont-Terri-Felslabor feierte am 19. Mai seinen 20. Geburtstag.
Mehr...
Energie-Politik
Stroh gibt es mehr als genug - hier auf einem Feld zwischen Mumpf und Möhlin im Kanton Aargau.

Saubere Energie

Stroh für Schweizer Tanks

Von Oliver Ristau, Hamburg

Die EU will in den nächsten Jahren synthetische Biotreibstoffe in den Verkehr bringen, die solche auf Basis von Nahrungs- und ...

Der Bericht von ProClim wurde in Bern präsentiert, während im marokanischen Marrakesch die UNO-Klimakonferenz COP22 ihre Tore öffnete.
Am 20. Dezember 2019 wird das 1972 gebaute Atomkraftwerk Mühleberg definitiv stillgelegt.
Ab Ende 2019 wird im AKW Mühleberg bei Bern kein Strom mehr produziert. Dann folgt die aufwändige Rückbauphase.
In Sion, einer Stadt mit mehr als 30'000 Einwohnern, ist die Durchschnitts-Temperatur in den letzten 20 Jahren um 1°C gestiegen.
Mehr...
Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
Mehr...

Infografik