Globales Abkommen zur CO2-Reduzierung

Das globale Klima-Abkommen, das im Dezember 2015 in Paris verabschiedet wurde, verpflichtet alle Länder der Welt, die CO2-Emissionen zu reduzieren und die Erderwärmung auf unter 2 Grad zu begrenzen. Die Schweiz und die internationale Gemeinschaft sind nun dazu aufgefordert, von Worten zu Taten zu schreiten. Was bedeutet dies für die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Wissenschaft und die internationale Politik?

Klimawandel – ein Dossier von swissinfo.ch

Schweizer Forschung Abschluss Antarktis-Mission

Ein Forschungsteam unter Schweizer Führung untersuchte während drei Monaten auf einem Forschungsschiff den Südpol und sein Klima. Gestern sind die ...

Die Skipiste als weisses Kunstschnee-Band, das über kahle Alpweiden führt: An diesen Anblick müssen wir uns gewöhnen, sagt Gastautor Stefan Boss. Gerade das Wintersportland Schweiz bekomme die Klimaerhitzung zu spüren.
Die Schweiz produziert 0,1% aller Treibhausgase auf der Welt.
The Aletsch experience from high up on the Moosfluh peak
Die Windkraftwerke produzieren auch bei schwacher Nachfrage Elektrizität.
Mehr...
Energie-Politik
Stroh gibt es mehr als genug - hier auf einem Feld zwischen Mumpf und Möhlin im Kanton Aargau.

Saubere Energie Stroh für Schweizer Tanks

Von
Oliver Ristau, Hamburg

Die EU will in den nächsten Jahren synthetische Biotreibstoffe in den Verkehr bringen, die solche auf Basis von Nahrungs- und ...

Der Bericht von ProClim wurde in Bern präsentiert, während im marokanischen Marrakesch die UNO-Klimakonferenz COP22 ihre Tore öffnete.
Am 20. Dezember 2019 wird das 1972 gebaute Atomkraftwerk Mühleberg definitiv stillgelegt.
Ab Ende 2019 wird im AKW Mühleberg bei Bern kein Strom mehr produziert. Dann folgt die aufwändige Rückbauphase.
In Sion, einer Stadt mit mehr als 30'000 Einwohnern, ist die Durchschnitts-Temperatur in den letzten 20 Jahren um 1°C gestiegen.
Mehr...