Standpunkte

Standpunkt Händeschütteln verliert unter Corona seine Systemrelevanz

Pochen auf Händedruck, Kampf gegen Verhüllung, jetzt Abstand und Empfehlung zum Maskentragen – Covid 19 stellt alles auf den Kopf.

Standpunkt Covid-19: "Wir werden das gemeinsam durchstehen"

"Wir sind gemeinsam in dieser Situation – und wir werden das gemeinsam durchstehen", schreibt António Guterres in einem Gastkommentar.

Standpunkt Nein zu einer zentralistischen, teuren und wenig zielführenden Initiative

An den wirklichen Bedürfnissen der Bevölkerung vorbei: Nationalrat Fabio Regazzi lehnt die Initiative "Mehr bezahlbare Wohnungen" ab.

Standpunkt Ja zur Initiative für günstigen Wohnraum

Profitieren würden die mittleren und unteren Einkommensschichten, sagt Befürworterin Marina Carobbio.

Standpunkt 25 Jahre WTO: Grosse Erfolge, grosse Herausforderungen

Strafzölle und möglicher Handelskrieg als grosse Herausforderungen zum Start der zweiten 25 Jahre der Welthandelsorganisation.

Chancengleichheit in Nepal "Die Frauen sind viel selbstbewusster geworden"

Elisabeth von Capeller, die erste Schweizer Botschafterin in Nepal, beobachtet hoffnungsvoll die Entwicklungen im südasiatischen Staat.

Standpunkt Ich wollte nicht arm sein und bin es dennoch geworden

Armut lässt sich nicht testen, schreibt jemand, der es wissen muss. Er bezieht sich auf unseren Artikel "Ich wollte einen Monat lang arm sein".

Standpunkt Der (nicht ganz) richtige Zeitpunkt der Anschuldigungen gegen die UNRWA

Ein interner Bericht wirft ein schlechtes Licht auf das ethische Verhalten von Spitzenbeamten der UNO-Agentur UNRWA – darunter auch Schweizer.

Standpunkt Maurers Besuch zeigt das Potenzial der Schweiz im US-Iran-Konflikt

Inhalt der Unterredung mit Trump unklar, dafür aber die Rolle der Schweiz bei einem US-iranischen Konflikt: Standpunkt von Daniel Warner.

Mehr...

Zusätzlicher Inhalt zum Thema

Der nachfolgende Inhalt zeigt zusätzliche Informationen zum Thema

Standpunkt

swissinfo.ch öffnet seine Spalten für ausgewählte Gastbeiträge. Wir publizieren regelmässig Texte von Experten, Entscheidungsträgern und Beobachtern. Ziel ist es, eigenständige Standpunkte zu Schweizer Themen oder zu Themen, die die Schweiz interessieren, zu publizieren und so zu einer lebendigen Debatte beizutragen.