Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Filmfestival Locarno öffnet sich dem Schweizer Film


Der Schweizer Film soll am Filmfestival Locarno prominenter vertreten sein. Mit der Sektion "Appellations Suisse" öffnet sich das grösste Schweizer Filmfestival dem nationalen Filmschaffen, wie Festivalpräsident Giuseppe Buffi erklärte.

Der Schweizer Film soll am Filmfestival Locarno prominenter vertreten sein. Mit der Sektion "Appellations Suisse" öffnet sich das grösste Schweizer Filmfestival dem nationalen Filmschaffen, wie Festivalpräsident Giuseppe Buffi erklärte.

Es war sein erster grosser öffentlicher Auftritt seit seiner Wahl zum Nachfolger von Raimondo Rezzonico im letzten Sommer. Der Tessiner Regierungsrat Giuseppe Buffi stellte sich am Filmfestival in Solothurn mit einer grundsätzlichen Stellungnahme zum Schweizer Film und zu seiner Rolle am Filmfestival Locarno vor.

Der frische Wind, der in Locarno weht, war förmlich zu spüren. Buffi sieht Locarno während des Festivals als "ein Ort der Öffnung gegenüber der ganzen Schweiz und Europa". Dass dem Schweizer Film dabei eine besondere Bedeutung zukomme, verstehe sich von selber. Der neue Name "Appellations Suisse" stehe für die Erneuerung des Schweizer Films und dessen prominente Präsenz in Locarno.

Filmarchiv in Locarno

Nicht nur Spielfilme, sondern auch Dokumentarfilme, und zwar "die innovativsten des Jahres", sollen in Zukunft im Programm von Locarno Platz finden. In einer zusätzlichen Reihe sollen zudem für die ausländischen Gäste auch Schweizer Filme zu sehen sein, die bereits im Kino oder an anderen Filmfestivals gezeigt wurden.

Schliesslich konnte Buffi ankündigen, dass Locarno nicht nur während zwölf Tagen im Sommer, sondern während des ganzen Jahres ein kultureller Treffpunkt sein soll. Geplant ist insbesondere die Schaffung eines Filmarchivs sowie die Sammlung von Publikationen.

"Die italienische Schweiz als Ort des Nachdenkens, der Wahrnehmung und vielleicht der Ausbildung" ist die Vision von Buffi.

SRI und Agenturen

×