Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Gemeindepräsidentin von Zermatt "Wir können die ganze Welt willkommen heissen"

Letzten Winter erklärte Romy Biner-Hauser als Gemeindepräsidentin von Zermatt der ganzen Welt, wie es sich anfühlt, eingeschneit zu sein. Dabei hätte sie noch sehr viel anderes zu erzählen gehabt.  

"Also hier muss man einfach das Licht anders fokussieren", sagt Romy Biner-Hauser und beginnt flink mit dem Finger auf dem Smartphone herum zu tippen, bis das weisse Matterhorn auf dem Bildschirm erscheint. Sie hat Übung darin, das Wahrzeichen perfekt zu inszenieren. Zwei Mal war sie schon auf dem Gipfel des Matterhorns, den weltberühmten Berg vor ihrer Haustür. "Wir leben vom Tourismus und können die ganze Welt bei uns willkommen heissen." 

6000 Einwohner hat Zermatt, in Spitzenzeiten sind es mit den Touristen zusammen bis 30’000 Menschen, die in dem hochgelegenen Dorf wohnen. "Das ist eine logistische Herausforderung", sagt sie. Seit knapp zwei Jahren nimmt sie – zusätzlich zu ihrem Job in einem Hotel – alle diese Aufgaben als Gemeindepräsidentin wahr und hat sichtlich Spass daran. 

"Sollte es uns diesen Winter wieder einschneien, werde ich diesmal eine Powerbank dabeihaben, um mein Handy aufzuladen und wir werden natürlich noch besser vorbereitet sein", sagt sie lachend. Dass gerade sie in diese Position gewählt wurde, ist eine Erfrischung für den Kanton Wallis. 

"Die Zermatter sind stolz auf ihre Traditionen und Familientraditionen. Als Kind war ich eine der ganz wenigen in der Schule, die als keine echte Zermatterin wahrgenommen wurde." Zwar sei sie im bekannten Tourismusort geboren worden und aufgewachsen, doch ihre Eltern sind von anderswo: "Mein Vater war aus Bern und meine Mutter aus Irland. Sie sind auf ihrer Hochzeitsreise nach Zermatt gereist. Hier hat es ihnen so gut gefallen, dass sie gleich geblieben sind."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.