Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Geschlechtsspezifisches Gefälle


Lohnungleichheit


 Weitere Sprachen: 5  Sprachen: 5
Einbetten

In der Schweiz können die Gehälter für gleichqualifizierte Männer und Frauen, welche dieselbe Arbeit verrichten, bis zu 22% zugunsten der Männer variieren. (swissinfo.ch/SRF)

Um die Unterschiede zu beheben, will die Schweizer Regierung, dass alle Firmen mit mindestens 50 Mitarbeitenden alle vier Jahre eine Lohnanalyse vornehmen, die extern überprüft werden soll.

Da viele Frauen nach jahrelanger Absenz infolge Kinder- und Familienarbeit ins Berufsleben zurückkehren, haben sie oft weniger Erfahrung als ihre männlichen Kollegen. Qualifikationen und Ausbildung sowie das Mass der Verantwortung sind lohnrelevant.