Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Montreux Jazz


"Lebe wohl, Leonard": Cohens Auftritte in Montreux


 (Reuters)
(Reuters)

In der Schweiz trauert auch das Montreux Jazz Festival um den verstorbenen Sänger Leonard Cohen (82). Insgesamt fünfmal stand der Kanadier dort auf der Bühne. Vor drei Jahren spielte er gar an zwei Abenden. Ein Rückblick.

Seinen ersten Auftritt in Montreux hatte der Singer-Songwriter im Jahr 1976. Er spielte 26 Stücke, darunter viele Lieder, die später zu Klassiker wurden, wie "Bird on the Wire", "So Long, Marianne", "Sisters of Mercy" und "Suzanne".

Cohen, geboren 1934 in Montreal, bei seinem Auftritt zum Auftakt des Festivals 1976.

 (Keystone)
(Keystone)
 (Keystone)
(Keystone)

Der kanadische Dichter und Sänger auf der Bühne der Stravinski-Halle an der 42. Ausgabe des Montreux Jazz Festivals 2008.

 (Lionel Flusin/FFJM)
(Lionel Flusin/FFJM)

Seinen letzten Auftritt in Montreux hatte Cohen 2013.

 (Lionel Flusin/FFJM)
(Lionel Flusin/FFJM)

Das Konzert war Teil seiner "Old Ideas World Tour", die ihn durch Europa und Nordamerika führte. Über Australien und Neuseeland reiste er schliesslich zurück nach Europa und stand in Montreux gleich an zwei Abenden auf der Bühne.

"Das waren unglaubliche Konzerte, intensiv und zugleich sanft", erinnert sich Mathieu Jaton, Direktor des Montreux Jazz Festivals. Die Auftritte dauerten je drei Stunden. "Und nicht drei Stunden, um die Musik in die Länge zu ziehen, sondern einfach weil er sich wohl fühlte und Spass hatte. Er war ein grosszügiger Mann", so Jaton am Freitag zur Nachrichtenagentur sda.

 (Keystone)
(Keystone)
 (Lionel Flusin/FFJM)
(Lionel Flusin/FFJM)

Haben Sie Cohen selber einmal live auf der Bühne erlebt? Wenn ja, teilen Sie Ihre Erinnerungen mit uns in den Kommentaren.

swissinfo.ch und Agenturen

×