Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Licht-Installationen Lausanne - die Stadt ist in der Nacht besonders schön

14 Lichtinstallationen für sechs Wochen. Die Stadt Lausanne folgt einem Trend anderer Städte und ergänzt die traditionelle Weihnachtsdekoration mit zeitgenössischen, künstlerischen und spielerischen Lichtinstallationen.

Windräder, Windlichter, menschliche Silhouetten, stilisierte Wolken, filigrane Tiere schmücken Wände und Dächer der Waadtländer Hauptstadt. Einfache Parkbänke erscheinen buchstäblich in einem anderen Licht. Die traditionellen und kitschigen Schneekugeln erscheinen monumental. Eine riesige ovale Projektion zeigt die Gesichter der lokalen Prominenz, aber auch von Frau und Herrn "Unbekannt".

Die zur dritten Auflage von "Lausanne Lumières" eingeladenen Künstlerinnen und Künstler stammen aus der Schweiz, Finnland, Frankreich und Deutschland. Sie haben alle bereits ähnliche Installationen geschaffen für Festivals in Lyon oder in Dubai. Die Veranstaltung dauert vom 21. November bis 31. Dezember 2014.

Auch die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung wurde einer Verjüngungskur unterzogen. Dank den LED-Leuchten verbrauchen die Lichtinstallationen laut den Lausanner Stadtbetrieben in sechs Wochen weniger als fünf Haushalte in einem Jahr.

(Photos: Christoph Balsiger, Text: Marc-André Miserez, swissinfo.ch)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.