Der Berner Schauspieler Max Hubacher ("Der Verdingbub") steht seit dem 8. August für den deutschen Kinofilm "Gott, du kannst ein Arsch sein!" vor der Kamera. An der Seite von Jürgen Vogel, Til Schweiger und Heike Makatsch spielt er eine Hauptfigur.

Der 26-Jährige schlüpft in die Rolle von Zirkussohn und Motorradakrobat Steve, der vor seinem autoritären Vater (Jürgen Vogel) flüchtet. Er lernt die 16-jährige, unheilbar kranke Krebspatientin Steffi (gespielt von der Newcomerin Sinje Irslinger) kennen und bietet ihr an, sie nach Paris zu fahren.

Mit einem geklauten Auto und ohne Geld machen sich die beiden auf den Weg, wonach Steffis Eltern Eva (Heike Makatsch) und Frank (Til Schweiger) die Verfolgung aufnehmen.

"Gott, du kannst ein Arsch sein!" sei eine Liebeserklärung an das Leben, schreibt die Filmproduktion UFA Fiction am Mittwoch in einer Medienmitteilung. Der Kinostart ist für Herbst 2020 vorgesehen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.