Abschluss Solothurner Filmtage Newcomerin gewinnt Solothurner Filmpreis

Der diesjährige Solothurner Filmpreis, der mit 60'000 Franken dotiert ist, geht an den Dokumentarfilm "Das Leben drehen" der Basler Regisseurin Eva Vitija. Es ist Vitijas Erstlingsfilm, den sie als Abschluss ihres Studiums an der Zürcher Hochschule der Künste gedreht hat. 


swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 28. Januar 2016)

×