Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Forum


Reden Sie mit!


 Weitere Sprache: 1  Sprachen: 1
 (Keystone)
(Keystone)

Möchten Sie gerne als Nationalrat im Schweizer Parlament mitreden? "Generation Nomination" schlägt vor, jedes Jahr 50 Nationalräte und Nationalrätinnen aus allen Schweizer Wahlberechtigten per Los zu bestimmen. Die Nichtregierungsorganisation plant eine entsprechende Volksinitiative.

Die Ausgelosten könnten frei entscheiden, ob sie die Aufgabe annehmen möchten oder nicht. Nach einer einjährigen Ausbildung würden sie ihr Amt als Parlamentarierin oder Parlamentarier in Bern während vier Jahren ausüben. Verdienen sollen sie gleich viel wie die gewählten Nationalräte heute (bis zu 130'000 Fr. pro Jahr, inkl. Entschädigungen).

Eine solche ausgeloste Gruppe würde das Volk besser repräsentieren, argumentiert die NGO. Denn der typische Nationalrat sei heute entweder Jurist, Unternehmer oder Funktionär, männlich und um die 55 Jahre alt, so Charly Pache von "Generation Nomination" in der "NZZ am Sonntag". Auch glaubt die NGO, dass die Ausgelosten weniger anfällig für Korruption wären und nicht nur die nächste Wiederwahl im Kopf hätten.

"Tombola-Demokratie" statt Wahlen: Doch ist der gewöhnliche Bürger wirklich der ideale Politiker? Diskutieren Sie mit uns in den Kommentaren! Die besten Statements werden von der Redaktion in einem Artikel verwendet.

swissinfo.ch

×