Direkt zum Inhalt springen
Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Interior Minister Berset


Copy of Direct democracy as safeguard against extremism


 Weitere Sprachen: 3  Sprachen: 3

Interior Minister Alain Berset says citizens’ participation in politics has helped Switzerland to avoid an extreme polarisation of its society despite controversies ahead of nationwide votes.

“Our society is not split in two camps like in many other countries. This is thanks to federalism and to our direct democracy in particular,” Berset told the SonntagsBlick newspaper.

He says Swiss citizens know the rules of public debates and when they end. It also helps that votes take place several times during the year and it is not always the same side that wins.

However, Berset said many people have forgotten the importance of a people’s initiative.

“An initiative is not an opinion poll to express dissatisfaction. It is a political decision.”

Berset said the European Union could benefit from more direct democracy even if it might take a long time to learn how to use and refine the participatory political tools.

The first such rights in Switzerland were enshrined in the 1848 constitution, but reforms were only introduced after political crises in the late 19th century or after a general strike in 1919.

Urs Geiser, swissinfo.ch



Links

Urheberrecht

Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur zum Eigengebrauch benützt werden. Jede darüber hinausgehende Verwendung der Inhalte des Web-Angebots, insbesondere die Verbreitung, Veränderung, Übertragung, Speicherung und Kopie darf nur mit schriftlicher Zustimmung von swissinfo.ch erfolgen. Bei Interesse an einer solchen Verwendung schicken Sie uns bitte ein Mail an contact@swissinfo.ch.

Über die Nutzung zum Eigengebrauch hinaus ist es einzig gestattet, den Hyperlink zu einem spezifischen Inhalt zu verwenden und auf einer eigenen Website oder einer Website von Dritten zu platzieren. Das Einbetten von Inhalten des Web-Angebots von swissinfo.ch ist nur unverändert und nur in werbefreiem Umfeld erlaubt. Auf alle Software, Verzeichnisse, Daten und deren Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch, die ausdrücklich zum Herunterladen zur Verfügung gestellt werden, wird eine einfache, nicht ausschliessliche und nicht übertragbare Lizenz erteilt, die sich auf das Herunterladen und Speichern auf den persönlichen Geräten beschränkt. Sämtliche weitergehende Rechte verbleiben bei swissinfo.ch. So sind insbesondere der Verkauf und jegliche kommerzielle Nutzung unzulässig.

×