Referendum Unternehmenssteuer-Reform kommt vors Volk

Das linke Komitee "Nein zur USR III" hat genügend Unterschriften gesammelt, um die Unternehmenssteuer-Reform III an die Urne zu bringen. Das Bündnis kritisiert die mit der Reform verbundenen Mindereinnahmen in der Bundeskasse.

In der Schweiz sind für ein Referendum mindestens 50'000 Unterschriften nötig. Insgesamt kamen in den vergangenen Tagen 75'000 Unterschriften gegen die "masslose und unausgewogene" Reform zusammen, wie das Referendumskomitee am Donnerstag mitteilte.

Die Reform wurde nötig, weil die Schweiz Steuerprivilegien für ausländische Unternehmen unter Druck der EU und der OECD abschaffen muss. Diese sollen mit der Reform durch international akzeptierte Vergünstigungen ersetzt werden. Die USR III sollte 2019 in Kraft treten.

SRF und swissinfo.ch (Tagesschau vom 6. Oktober 2016)

×