Umsetzung der Zuwanderungs-Initiative Staatssekretär Gattiker wirbt in Brüssel für "Inländervorrang light"

Der Staatssekretär für Migration hat an einem Sondertreffen in Brüssel EU-Vertreter über die Vorschläge der grossen Parlamentskammer zur Umsetzung der Zuwanderungs-Initiative informiert. Das Interesse an den Erläuterungen von Mario Gattiker war gross: In der Regel sind bei solchen Treffen die EU-Kommission und zehn bis fünfzehn EU-Staaten anwesend. Dieses Mal entsandten 27 der 28 EU-Staaten eine Vertretung. Die EU hatte das Treffen verlangt, nachdem EU-Juristen Bedenken am so genannten "Inländervorrang light" geäussert hatten.


SRF und swissinfo.ch (Tagesschau vom 25. Oktober 2016)

×