Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer in Grossbritannien Was es beim Brexit zu beachten gilt

Ein Mann mit Hut vor dem Union Jack

Die Unsicherheit um den Brexit betrifft viele Schweizer in Grossbritannien.

(Reuters / Peter Nicholls)

Mit dem bevorstehenden Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union stehen Schweizer Bürger im Vereinigten Königreich vor einer administrativen Herausforderung, die ihr Recht auf Aufenthalt in ihrer Wahlheimat bestimmen wird. Was müssen sie tun, um ihre Zukunft in Grossbritannien nach dem Brexit sicherzustellen?

Ein im Februar von Grossbritannien und der Schweiz unterzeichnetes Bürgerrechts-Abkommen garantiert den jeweiligen Bürgern auf beiden Seiten, dass sie in ihrem Gastland bleiben können. Es garantiert bestehende Rechte für jene, die bereits in den beiden Ländern leben. Schweizer Bürger in Grossbritannien müssen jedoch den so genannten "settled status"externer Link beantragen.

Was ist der "settled status"?

Infobox Ende

Schweizer Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in Grossbritannien müssen den Niederlassungs-Status ("settled status") bis zum 30. Juni 2021 beantragen. Dieser Status kann allerdings nur Schweizer (und EU-) Bürgern gewährt werden, die seit fünf Jahren in Grossbritannien leben. Im Mittelpunkt stehen drei Punkte: die Bestätigung der Identität, der Nachweis des fünfjährigen Aufenthalts und eine Strafregister-Prüfung.

Wer noch nicht lange genug in Grossbritannien lebt, kann einen "pre-settled status" beantragen. Damit werden diesen Menschen die gleichen Rechte eingeräumt wie jenen mit "settled status", aber sie müssen nach Erreichen der Fünfjahresfrist einen weiteren Antrag stellen – diesmal für den "settled status".

Wie kann der Antrag gestellt werden?

Infobox Ende

Letztes Jahr startete ein Pilotprojekt, bei dem die Menschen den Antrag mit einer Handy-App namens "EU Exit: ID Verification Check" einreichen konnten. Während der Testphase war die App nur auf Android-Handys verfügbar. Das Programm wird ab dem 30. März 2019 vollständig laufen, und es wird keine Antragsgebühr mehr erhoben, nachdem eine Welle der Empörungexterner Link die Regierung zu einer Kehrtwende veranlasst hatte.

Es handelt sich um ein reines digitales System, und erfolgreiche Bewerber erhalten eine Nummer, um beweisen zu können, dass sie den Niederlassungs-Status erhalten haben. Das System wurde bisher vielfach kritisiertexterner Link, was seine Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit betrifft und wie praktisch oder unpraktisch eine digitale Nummer für ausländische Bürger sei, um deren Recht auf Aufenthalt in einem Land nachzuweisen. Nun wurden auch physische Dokumenten-Kontrollzentren eröffnet, und Ende März wird ein Postdienst eingeführt.

Was geschieht bei einem "no-deal" oder einer Verschiebung des Brexit?

Infobox Ende

Das britische Parlament hat bisher zweimal ein von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandeltes Abkommen zum Brexit abgelehnt. Obwohl die britischen Parlamentsmitglieder Mitte März einen Brexit ohne Abkommen ausschlossen, war diese Abstimmung nicht rechtsverbindlich.

Die bestehende Brexit-Frist vom 29. März ist jedoch verbindlich. Und obwohl die Abgeordneten Mitte März für die Verschiebung des Brexit gestimmt haben, müssen alle 27 EU-Mitgliedstaaten einer Verlängerung zustimmen. Schlagzeilen sind garantiert.

Das Bürgerrechts-Abkommen gilt auch für den Fall, dass das Vereinigte Königreich die EU ohne Abkommen verlassen würde ("no-deal"). Sollte es dazu kommen, wären nur Schweizer Staatsangehörige berechtigt, die vor dem 29. März 2019 bereits in Grossbritannien wohnhaft waren, und die Frist für die Einreichung von Gesuchen würde auf den 31. Dezember 2020 vorverlegt.

Ein letzter Tipp?

Infobox Ende

Die Pflicht der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer scheint zu sein, dafür zu sorgen, dass sie über alle notwendigen Massnahmen informiert sind.

Registrieren Sie sich bei der Schweizer Botschaft in Grossbritannien oder abonnieren Sie deren Updates per E-Mailexterner Link, folgen Sie der Botschaft auf Facebookexterner Link und Twitterexterner Link, und lesen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQ)externer Link. Weitere Informationen finden Sie auch in der Schweizer Revueexterner Link.

swissinfo.ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.