Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bilaterale Verträge Schweiz-EU: Neue Gesprächsrunde - neuer Schub?

Nach wir vor ist unklar, wie es mit dem Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU weitergeht: Die Schweizer Regierung muss die Zuwanderung beschränken, wie ihr dies das Volk mit dem Ja zur Initiative "gegen Masseneinwanderung" aufgetragen hat. Brüssel dagegen taxiert dies als Verletzung der Personenfreizügigkeit und droht mit dem Ende der Bilateralen Verträge. Nach dem Februar steht nun aber offenbar ein weiteres Treffen von Bundespräsidentin Sommaruga mit EU-Kommissionspräsident Juncker kurz bevor.

(1)

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 5. November 2015)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×