Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

The Sounds of..... Der Flughafen Zürich und das Gepäck der Weltenbummler

Hinter den Kulissen des Flughafens Zürich sorgt die Gepäckabfertigung dafür, dass die Koffer der Passagiere sicher ans Ziel gelangen. Erleben Sie hier in Bild und Ton diesen straff geführten Betrieb.

Es ist ein heller und sonniger Morgen in Zürich. Neben aufheulenden Triebwerken sticht der Lärm von Transportmaschinen aller Art hervor. Zwischen den Starts und Landungen ist die Bodencrew im Einsatz. Sie bereitet sich auf die Ankunft eines Flugzeugs der Schweizer Fluggesellschaft Swiss vor.

Das Team steht für einen sogenannten FOD-Check bereit  – einen 'Foreign Object Debris' (Kontrolle der Fremdgegenstände). Als das Flugzeug auf dem Vorplatz zum Stillstand kommt, werden Keile vor die Flugzeugräder geklemmt und Strom vom Hauptgebäude aus zugeführt. Das Team trägt Schutzkleidung und wartet, bis die Triebwerke abgeschaltet sind. Dann wird das Flugzeug gesichert und mit Kegeln markiert.

Erst wenn der Supervisor alle relevanten Ankunftskontrollen genehmigt hat, können die Passagiere das Flugzeug verlassen. Das Gepäck von Passagieren der ersten Klasse wird in der Nähe der Frachttüren platziert, damit es schnell entladen werden kann.

Das Wetter fällt ins Gewicht

Das Gesamtgewicht von Gepäck, Fracht, Passagieren und Treibstoff hat einen Einfluss auf die Trimmung des Flugzeugsexterner Link (im Gleichgewicht halten). Die Beladung muss den Sicherheitsvorschriften der Fluggesellschaften entsprechen. Auch das Wetter spielt eine wichtige Rolle, erklärt Nathalie Berchtold, Kommunikationsleiterin bei Swissport International.

Bei hohen Temperaturen ist die Luft dünner, und das Flugzeug hat beim Start und bei der Landung weniger Auftrieb. Um so schnell wie möglich abheben und aufsteigen zu können, muss das Flugzeug bei hohen Temperaturen daher leichter sein. Aus Sicherheitsgründen darf manchmal nur ein Teil des Gepäcks transportiert werden. Deshalb geben die Airlines keine Garantie, dass die gesamte Fracht gleichzeitig am Ziel eintrifft. Manchmal wird ein Teil des Gepäcks mit einem späteren Flug verschickt.

Verloren und gefunden

Mehr als 30 Millionen Passagiere nutzen jedes Jahr den Flughafen Zürich. 2018 wurden bei Swissportexterner Link 38'000 Meldungen zu fehlendem Gepäck erfasst. Im selben Jahr wurden vier fehlgeleitete Gepäckstücke pro 1000 Passagiere registriert, die den Flughafen Zürich verliessen. Rund 98% aller vermissten Gepäckstücke können innerhalb von 24 Stunden bei Swissport Zürich lokalisiert werden. Seit Juni 2018 verlangt die IATAexterner Link (International Air Transport Association) von ihren Mitgliedsgesellschaften, dass sie jedes Gepäckstück von Anfang bis Ende im Auge behalten. Swissport Zürich erfüllt diese Auflage.


Fakten zum Flughafen Zürich

  • Im Jahr 2018 reisten 31'113'488 Passagiere über den Flughafen Zürich, was einer Steigerung von 5,8% gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Der Flughafen Zürich bietet Direktflüge zu 206 Zielen in 68 Ländern.
  • Der Flughafen Zürich erhielt den "World Travel Award" (2018), der von Experten der Reisebranche und Passagieren aus der ganzen Welt vergeben wird.
Infobox Ende


Jedes Jahr passieren 17 Millionen Passagiere diesen Flughafen, Dutzende von Millionen Gepäckstücken werden kontrolliert, und mehr als 400 Flugzeuge landen und starten täglich. Im vergangenen Jahr wurde Prag mit 157 Zielen verbunden. Ein neuer Terminal und eine neue Start- und Landebahn befinden sich in der Planungsphase.

Der Warschauer Flughafen Chopin ist der grösste in Polen. Im vergangenen Jahr wurde er von 15,8 Millionen Passagieren genutzt. Der polnische Präsident genehmigte einen ehrgeizigen Plan für den Bau eines grossen neuen Flughafens im Zentrum des Landes. Der Flughafen soll zwischen der Hauptstadt Warschau und der Innenstadt von Łódź entstehen. Nach der Fertigstellung im Jahr 2027 soll er bis zu 100 Millionen Passagiere pro Jahr aufnehmen und zu einem der grössten Hub-Flughäfen Europas werden.

Der Pierre Elliott Trudeau International Airport (YUL) bietet Direktflüge zu mehr als 140 Zielen in Kanada und ausserhalb des Landes. Rund 30 Fluggesellschaften nutzen diesen Flughafen, um jährlich fast 16 Millionen Passagiere zu befördern.

YUL ist auch bekannt für seine Erfahrungen bei der Schneeräumung und Enteisung während der harten Winter in Kanada. Im Jahr 2008 erhielt der Flughafen den Balchen/Post Award des International Aviation Snow Symposium in der Kategorie "Major Airports".

"Henri Coanda" - Der Otopeni International Airport wurde auf einer alten Militärbasis des Zweiten Weltkriegs gebaut. Der grössere von zwei Flughäfen in Bukarest, Rumänien, befindet sich am Stadtrand von Otopeni.

Im Jahr 2018 verzeichnete dieser Flugplatz mit über 13,8 Millionen Passagieren, ein Landesrekord. 57 Fluggesellschaften, die vom Flughafen aus operieren, befördern Passagiere in und aus 128 Destinationen.

Projekt "The sounds of..."

Dieser Artikel ist Teil des Projekts "The Sounds of...", das mit unseren Partner-Medienorganisationen Polskie Radioexterner Link, Radio Canada Internationalexterner Link, Radio Romania Internationalexterner Link und Radio Pragexterner Link realisiert wurde. Weitere Videos wurden von Journalisten dieser Medien produziert, um einen Einblick in ihre Arbeit in diesen Ländern zu geben. 

Infobox Ende


(Übertragung aus dem Englischen: Peter Siegenthaler)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.