Aussenpolitik

Hauptinhalte

Der nachfolgende Inhalt zeigt die ersten Beiträge zum Hauptthema

Weitere Hauptinhalte

Der nachfolgende Inhalt zeigt zusätzliche Inhalte zum Hauptthema

Diplomatie "Der Iran lechzt nach europäischer Kultur"

Irans Präsident Rohani besucht die Schweiz. Sein Land befindet sich in Turbulenzen. Ex-Botschafter Philippe Welti über den Iran in schwieriger Zeit.

Diplomatie "Cassis hat wichtige Fragen aufgeworfen"

Aussenminister Cassis fällt mit einer unkonventionellen Kommunikation auf. Ein Experte über die Bedeutung der Kommunikation in der Diplomatie.

Schweiz-EU "Die Schweiz ist in der Sackgasse, Rahmenabkommen hin oder her"

Buchautor und Journalist Steffen Klatt legt eine erfrischende, gleichzeitig aber auch ernüchternde Diagnose zum Verhältnis Schweiz-EU vor.

#Wochenfrage "Der Doppeladler? Das war nicht schweizerisch"

Schweizer Nationalspieler zeigten an der Fussball-WM gegen Serbien das albanische Wappentier (Doppeladler). Passanten beurteilen die Geste kritisch.

Jahreskonferenz 2018 von Deza und Seco Schweizer Entwicklungshilfe nimmt Städte in den Fokus

Noch nie haben so viele Menschen in Städten gelebt. Was tun, damit die Urbanisierung nicht zu mehr Ungleichheit und Umweltverschmutzung führt?

50 Jahre Gesellschaft für Aussenpolitik "Die Zeiten der Abstinenz auf der internationalen Bühne sind vorbei"

Wenige Länder sind so vernetzt wie die Schweiz. Eine aktive Aussenpolitik ist deshalb unabdingbar, wie Politikerin Christa Markwalder betont.

US-Sanktionen Aus der Traum von Teheran

Infolge der neuen US-Sanktionen gegen den Gottesstaat blasen Schweizer Firmen zum Rückzug. In die Lücken springt China.

Wasser Ein Schweizer Ingenieur arbeitet im Hisbollah-Tal

Lucas Beck arbeitet in der Bekaa-Ebene an einem Schweizer Wasserprojekt. Eine Reportage über rote Zonen, Chlor und libanesischen Smalltalk.

Humanitäre Hilfe Ein stehendes Heer für die Menschlichkeit

In der Schweiz sind 700 Zivilpersonen bereit, um im Notfall in alle Welt entsandt werden zu können: Das SKH-Korps für humanitäre Hilfe.

Kriegsverbrechen in Syrien Was bringt eine Erklärung des Parlaments zu Syrien?

Der Schritt könnte die Regierung motivieren, aktiv zu werden, sagt Laurent Goetschel, Direktor der Schweizerischen Friedensstiftung Swisspeace.

Nahrungsmittel für Syrien "Die Gewissheit, etwas zu bewirken, gab mir Kraft"

Seit Dezember 2015 lebt der Schweizer Jakob Kern in Damaskus. Nun läuft sein Mandat als Chef des UNO-Welternährungsprogramms für Syrien aus.

Israelisch-palästinensischer Konflikt Nahost-Experten sind überrascht von Cassis' Aussagen zur UNRWA

Diplomatische Neuausrichtung? Der Schweizer Aussenminister bezeichnet das UNO-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge als Hindernis für den Frieden.

Schweiz – Israel Eine Beziehung zwischen Sympathie und Vorsicht

Vor 70 Jahren, am 14. Mai 1948 erklärte Israel seine Unabhängigkeit. Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Israel waren nicht immer einfach.