Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Triathlon: Ironman mit Schweizer Sieg

Der 30-jährige Christoph Mauch: "Ein Ironman-Sieg war immer mein Ziel."

(Keystone Archive)

Zum zweiten Mal in Folge und nur eine Woche nach Kalifornien ist wieder ein Ironman mit einem Schweizer Sieg zu Ende gegangen: Nach Natascha Badmann in den USA triumphierte nun der Sempacher Christoph Mauch am Ironman Lanzarote (Sp). Mauch bewältigte die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahrten und 42,195 km Laufen in 9:01:32 Stunden.

Der 30-jährige Schweizer distanzierte den Esten Kiril Litowtschenko um neun Minuten und 50 Sekunden. Mauch kam als Sechster aus dem Wasser. Mit einer Rad-Bestzeit von 5:10 Stunden führte er in seiner stärksten Disziplin die Vorentscheidung herbei. Nach rund 500 Metern im Marathon übernahm Mauch die Führung, die er bis ins Ziel behauptete.

Lanzarote zählt zu den anspruchsvollsten Ironman-Rennen überhaupt. Hitze, Seiten- und Gegenwind sind der Ironman-WM auf Hawaii ebenbürtig. Und die Radstrecke -- ebenfalls mitten durch die Lavafelder -- ist sogar noch coupierter.

«Ein Ironman-Sieg war immer mein Ziel. Endlich habe ich ihn geschafft», sagte Mauch. Für ihn ist dies der bislang grösste Erfolg seit seinem Triumph beim legendären Langstrecken-Triathlon von Nizza im Jahre 1999.

Der Athletensprecher des Schweizerischen Triathlon-Verbandes möchte nun am Ironman Switzerland (5. August) nachdoppeln, wo er seinen Erzrivalen und Titelverteidiger Olivier Bernhard schlagen möchte.

Dem zweifachen Hawaii-Vierten Mauch verleiht der Erfolg in Lanzarote hiefür das Selbstvertrauen, auch wenn auf der kanarischen Insel kein letztjähriger Top-Ten-Finisher der legendären Ironman-WM von Hawaii am Start war. Der drittklassierte Frank Heldorn (Ho) war 1999 auf Hawaii immerhin Achter gewesen.

Lanzarote (Sp). Ironman (3,8 km Schwimmen/180 km Radfahren/42,195 km Laufen). Männer: 1. Christoph Mauch 9:01:32 (48:37/6./5:15:16/1./2:58:50/7.). 2. Kiril Litowtschenko (Est) 9:10:22. 3. Frank Heldorn (Ho) 9:12:42. 4. Anssi Lehtinen (Fi) 9:15:22. 5. Dirk van Gossum (Be) 9:18:21. 6. Fabrice Biteaud (Fr) 9.20:21. -- Zweitbester Schweizer: 13. Philippe Achleitner 9:53:36.-

Frauen: 1. Laura Bieger (De) 10:41:29. 2. Lena Wahlquist (Sd)
10:44:47. 3. Lisbeth Kristensen (Dä) 10:54:30.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage