Trotz des sofortigen Einschreitens eines 63-jährigen Passanten ist am Mittwochabend ein unbekannter Mann offenbar im Rhein ertrunken. Berufsfeuerwehr, Kantonspolizei und Grenzwache konnten den Vermissten in einer fünfzigminütigen Rettungsaktion nicht orten.

Das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt teilte am Abend mit, dass die Suche erfolglos beendet worden sei. Gemäss einer Meldung war ein Mann bei der Dreirosenbrücke in den Rhein gegangen und sogleich unter Wasser geraten. Ein 63- jähriger Passant war ihm nachgesprungen, konnte aber nichts mehr ausrichten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.