Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Natureis in eindrücklicher Bergkulisse: Der Oeschinensee bei Kandersteg im Berner Oberland ist zum Eislaufen freigegeben worden. (Archivbild)

Keystone/LUKAS LEHMANN

(sda-ats)

Wenn schon kaum Naturschnee, so doch Natureis: Seit Sonntag ist das Eis auf dem Oeschinensee oberhalb von Kandersteg im Berner Oberland so dick, dass der See zum Eislaufen freigegeben werden konnte.

Das Eis sei durchgehend mehr als zehn Zentimeter dick, teilte die Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee mit. Wer keine Schlittschuhe hat, kann sich am See ein Paar mieten. Der See liegt auf 1578 Metern über Meer in einer eindrücklichen Bergkulisse.

Der Oeschinensee war bereits im vergangenen Jahr über die Feiertage zum Eislaufen freigegeben worden - schon damals hatten trockenes Wetter und Kälte die Bildung von so genanntem Schwarzeis ermöglicht. Tausende Menschen kamen damals an den Oeschinensee. Der See ist von 9 bis 17 Uhr mit der Gondelbahn erreichbar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS