Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Winterzeit Weihnachtsmärkte in der Schweiz

Ab Ende November verwandeln sich in Schweizer Städten ganze Strassen und Plätze in Weihnachtsmärkte. Einige finden Platz im Schatten einer Kirche, andere besetzen sogar einen Bahnhof.

Einer der berühmtesten Weihnachtsmärkte der Schweiz befindet sich in Montreux. Am Ufer des Genfersees stehen 160 kleine Chalets, dekoriert mit festlichen Lichtern. In Einsiedeln wird der Markt jedes Jahr vom Bahnhof einer Strasse entlang bis zum Platz vor dem beeindruckend grossen Kloster aufgebaut. Und in Zürich befindet sich der Weihnachtsmarkt sogar mitten in der Bahnhofhalle. Rund um einen mit funkelnden Edelsteinen behängten Weihnachtsbaum stehen die Verkaufsstände in Reih und Glied.

Wie auf vielen anderen Weihnachtsmärkten in der Schweiz gibt man sich hier Mühe, möglichst authentische Waren zu verkaufen: Handgemachte Kerzenständer aus Holz und Christbaumkugeln aus Glas, Konfitürengläser und Eingemachtes sind mit verzierten Geschenkbändern und handbeschrifteten Etiketten versehen. Viele Waren wurden speziell für den Weihnachtsmarkt hergestellt. Oft stehen sogar jene, welche die Wollmütze gestrickt oder die Holzskulptur geschnitzt haben, selber stolz am Stand, um Fragen potenzieller Kunden zu beantworten.

Die Leute kommen von weither an die Märkte, gehen von Stand zu Stand und lassen sich von den Gerüchen verzaubern. Und wenn ihre Hände schon fast gefroren sind, wärmt eine Tasse mit heissem Glühwein sie wieder von innen auf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Wahlbefragung

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.