Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Exporte Uhren im Tief, Pharma im Hoch

Trotz Frankenstärke haben die Schweizer Exporte im ersten Halbjahr 2016 um 5,1% zugenommen. Verantwortliche für die deutliche Zunahme waren vor allem die chemische und pharmazeutische Branche, die um 15% zulegte. Stark rückläufig waren die Ausfuhren hingegen in der Uhrenbranche, nämlich um 10,6%. Auch die Maschinenindustrie und Elektronik lag im Minus (-0,7%).

Aussenhandel

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 21.07.2016)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×