Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zahlen zum Schnee Weisse Weihnachten in Schweizer Skigebieten?



Sonnenschein und viel, viel Schnee: Diesem Skitourengänger dürfte es an nichts fehlen.

Sonnenschein und viel, viel Schnee: Diesem Skitourengänger dürfte es an nichts fehlen.

(Keystone)

Am Weihnachtstag aufwachen mit Blick aus dem Fenster auf eine weisse Decke frischgefallenen Schnees: Wie sehr ist diesbezüglich Verlass auf die Schweizer Alpen?

Wir haben vier Skigebiete unter die Lupe genommen. Zwei der Skigebiete, Adelboden und Engelberg, befinden sich auf einer Höhe von weniger als 1600 Meter über Meer. Und zwei der Orte liegen höher als 1600 Meter: Arosa und Zermatt. Interessiert hat uns, wie viel Schnee in diesen Gebieten seit 1960 an Weihnachten jeweils lag und ob es gar Jahre gab, an denen die weisse Pracht an Heiligabend ausblieb.

Auf einer Höhe von mehr als 1600 Meter über Meer lagen die Orte am Feiertag immer unter einer weissen Decke. Über die letzten 50 Jahre ist keine klare Abnahme von sogenannten weissen Weihnachten in Arosa und Zermatt ersichtlich. Zurückgegangen ist allerdings die Schneemenge.

graphic

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vertiefte Studien bestätigen diesen Trend. Die eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Neuenburg veröffentlichte im September eine entsprechende Studie. Für die Erhebung der Daten stützen sich die Wissenschaftler auf elf Wetterüberwachungsgeräte von MeteoSchweiz in verschiedenen Alpenregionen des Landes. Sie untersuchten die Resultate von 1970 bis 2015.

Die Forscher fanden heraus, dass die jährliche maximale Schneedeckenhöhe um durchschnittlich 25 Prozent sank. Auch zeigte sich, dass die Schnee-Saison weniger lange dauert: Der Schnee fällt rund zwölf Tage später und schmilzt rund 25 Tage früher als im Jahr 1970. Die Dauer, während der eine weisse Decke die Orte bedeckt, nahm überall ab. In tieferen Lagen ist dies allerdings direkter ersichtlich.

Mit der Frage nach einer weissen Weihnacht beschäftigen sich die Menschen in der Schweiz schon lange: So heisst es in einem von MeteoSchweiz zur Verfügung gestellten Bericht schätzungsweise aus dem Jahr 1911, dass man "richtige Winterkälte und Schnee" im Weihnachtsmonat kaum noch kenne. Es sei kaum noch möglich, ein passendes Weihnachtsgedicht für den Festtag zu finden.

Wann haben Sie zum letzten Mal weisse Weihnachten erlebt?

Sie können die Autoren dieses Artikel auf Twitter (@jofahyexterner Link und @duc_qnexterner Link) oder auf Facebook (Jo Fahyexterner Link und Duc-Quang Nguyenexterner Link) kontaktieren.


(Übertragung aus dem Englischen: Kathrin Ammann)

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

×