Arbeit

Hauptinhalte

Der nachfolgende Inhalt zeigt die ersten Beiträge zum Hauptthema

Weitere Hauptinhalte

Der nachfolgende Inhalt zeigt zusätzliche Inhalte zum Hauptthema

Auslandschweizer Geharnischte Post für FDP-Chefin Petra Gössi

Die Auslandschweizer-Organisation protestiert bei FDP-Präsidentin Gössi wegen ihrer Kritik an Rentnern im Ausland und erwartet eine Entschuldigung.

#WeAreSwissAbroad Pierre-Yves Donzé: Aus einer "kosmopolitischen Nation" nach Japan

Er stammt aus La Chaux-de-Fonds und wurde in Osaka Professor für Wirtschaftsgeschichte. Spezialgebiet von Pierre-Yves Donzé ist die Uhrenindustrie.

Rentenreform 2020 "Auch Grossenkel der Auslandschweizer müssen für marode AHV bluten"

FDP-Präsidentin Petra Gössi stellt klar: "Auslandschweizer haben selbstverständlich Anspruch auf ihre Rente und gleiche Rechte wie Inlandschweizer."

Umstrittene Aliasnamen in Callcentern Welches sind die häufigsten Schweizer Nachnamen?

Geschäftlich telefonieren mit einem geläufigen Schweizer Namen – auch wenn dieser falsch ist. Eine offenbar häufige Praktik sorgt für Wirbel.

Fortschreitende Digitalisierung Schritt für Schritt zum Kontrollverlust?

Die Digitalisierung durchdringt unsere Gesellschaft, unsere Arbeit und Freizeit. Vieles wird einfacher, bequemer und schneller - aber nicht nur.

Sparen bei den Rentnern "AHV-Schmarotzer im Ausland" im Visier

Ein Vorschlag von FDP-Präsidentin Petra Gössi, bei den Renten der Pensionäre im Ausland zu sparen, sorgt für Empörung.

Gesundheitswesen Kosten von bald 10'000 Franken pro Kopf

Laut Prognosen der Konjunktur-Forschungsstelle der ETH Zürich wachsen die Gesundheitskosten bis 2018 auf mehr als 10'000 Franken pro Person.

Arbeitsmarkt Kaum Jobsharing in der Schweiz

Knapp vier Prozent der Arbeitnehmenden in der Schweiz arbeiten im Jobsharing. Das Modell ist zwar beliebt, im Alltag aber nicht einfach umzusetzen.

#WeAreSwissAbroad Yvette Meisser: Wo der Pfarrer das Höllenfeuer predigt

Von

Geschieden mit drei jungen Kindern in die USA ausgewandert. "Wir wollen nicht in die Schweiz zurück. Wir könnten gar nicht", sagt Yvette Meisser.