Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

#Deardemocracy Pouletflügeli haben ihn politisiert

Nicolas Eichenberger ist Präsident der Jungsozialisten JUSO von Basel-Stadt. Er lebt vegan und arbeitet als Tontechniker im Bundeshaus in Bern.

Wenn er arbeite, sehe er aus wie ein Jungfreisinniger, lacht der 28-jährige: "Dann habe ich Gel im Haar und trage einen Anzug." An den Dresscode des Bundeshauses muss sich der Jungpolitiker halten, auch wenn er selber vor Ort gar nicht politisiert. "Ich bin ausgebildeter Audiotechniker und bin mit meinem Team dafür zuständig, dass die Beschallung der Parlamentsräume funktioniert und dass das Gesagte per Audiospur an Fernsehen und Radio weitergeht." 

Zurzeit absolviert Nicolas Eichenberger seinen Zivildienst auf der geschlossenen Abteilung der Universitären Psychiatrischen Klinik Basel. Daneben leitet er die abendlichen Sitzungen der Jungparteiexterner Link. "Ich träume von einer Welt, die weniger auf Gewinn getrimmt ist. Und in der alle ihr Recht haben. Nicht nur wir Menschen, sondern auch Tiere", sagt er.

 

 

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.