Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

"Dr Schuss isch duss"

Drei Tage und drei Nächte ziehen die Piccolo-Spieler und Trommler durch die Basler Innenstadt.

(Keystone)

Mit dem Morgenstreich hat am Montag (05.03.) punkt vier Uhr früh die dreitägige Basler Fasnacht begonnen. Sie steht dieses Jahr unter dem Motto "Dr Schuss isch duss". Damit ist die bevorstehende Eröffnung des neuen Fussballstadions St. Jakob gemeint.

Der Wettergott war den Fasnachtsbegeisterten gut gesinnt. Kurz vor vier Uhr hörte der strömende Regen auf. Inmitten einer grossen Menschenmenge intonierten Tausende von Tambouren und Pfeifern den ersten Marsch.

An Sujets von nationaler Bedeutung sind etwa die Containershow "Big Brother", die neuen Gratiszeitungen, Ex-Bundesrat Adolf Ogi oder der Verkauf von Feldschlösschen auszumachen. Daneben gibt es auch Pointen zu zahlreichen lokalen Themen. Gelacht wird auch über die Präsidentenwahlen in den USA.

Am Morgenstreich sind jeweils weit über 100,000 Leute in der Basler Innerstadt. Die Zahl der aktiven Fasnächtlerinnen und Fasnächtler liegt auch in diesem Jahr insgesamt weit über 12,000. Viele Beizen hielten im übrigen die ganze Nacht offen; einige schliessen erst am Donnerstag (08.03) wieder.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×