Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Charlie Hunnam zieht in "King Arthur: Legend of the Sword" das Schwert aus dem Stein und bringt so die Geschichte ins Rollen. In der Deutschschweiz war der Film an seinem Startwochenende am beliebtesten. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Warner Bros. Pictures

(sda-ats)

"King Arthur: Legend of the Sword (3D)" hatte in der Deutschschweiz einen guten Start: Die Neuvariante der Artus-Legende schlug "Guardians of the Galaxy Vol.2 (3D)" knapp. Aus der Romandie und dem Tessin kündigt sich mit "Alien: Covenant" der nächste Blockbuster an.

In beiden Landesteilen setzte sich der Film von Ridley Scott mit Michael Fassbender und Noomi Rapace an die Spitze der Kinocharts. Deutschschweizer Fans müssen sich noch bis kommenden Donnerstag gedulden.

Als erfreulicher Langstreckenläufer entpuppt sich "Die göttliche Ordnung": Mehr als zwei Monate nach dem Kinostart rangiert der Film in der Deutschschweiz immer noch auf Platz sechs. 240'000 Eintritte wurden dafür bisher registriert - etwa gleich viele wie für "Der Verdingbub", der gemäss Bundesamt für Statistik momentan auf Platz 13 der erfolgreichsten Schweizer Filme steht.

SDA-ATS