Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

#WeAreSwissAbroad Auslandschweizer bilden viertgrössten Kanton

Paris

Paris: Frankreich ist das Land mit den meisten Auslandschweizern.

(Keystone)

Jede zehnte Person mit Schweizer Pass hat 2017 im Ausland gelebt. Insgesamt zählt die Fünfte Schweiz knapp 752'000 Personen. Die Frauen stellen mit knapp 55% die klare Mehrheit.

Schaut man die Kantone nach Anzahl der Einwohner an, würde die so genannte Fünfte Schweiz hinter Zürich, Bern und Waadt Platz vier belegen. 

Von den insgesamt gut sieben Millionen Schweizerinnen und Schweizern macht die 751'800  Personen starke Community rund 11% aus, wie die neuesten Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) für zeigen.

Grafik zur Auslanschweizerstatistik 2017
(Kai Reusser / swissinfo.ch)

Mit über 196'000 Personen weist Frankreich weltweit mit Abstand die grösste Schweizer Gemeinschaft auf. Danach folgen die Auswanderungsdestinationen Deutschland mit 89'000, die USA mit 80'000 und Italien mit 50'000 Schweizer Staatsangehörigen.

Immer mehr Frauen

Heute leben im Ausland deutlich mehr Schweizerinnen als Schweizer. Letztes Jahr waren laut BFS 54,5% der Auslandschweizer weiblichen Geschlechts. Von den grösseren Wohnsitzstaaten wiesen Griechenland und Italien mit über 60% den höchsten Frauenanteil auf.

Die Auslandschweizerstatistik, die zuvor vom Aussenministerium (EDA) geführt worden war, wurde 2018 vom BFS übernommen und angepasst. Sie ist deshalb nicht mit den Vorjahren vergleichbar. Seit 1996, als noch etwa 540'000 Schweizer ausserhalb ihres Landes wohnten, ist die Auslandschweizergemeinde aber jährlich im Schnitt um fast 12'000 Personen angewachsen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.