Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

0:0 gegen Australien

Der letzte Test der Schweizer Nationalmannschaft vor dem Auftakt in die EM-Ausscheidung gegen England ist nicht geglückt: Das Freundschaftsspiel gegen Australien endete 0:0. Die beste Torchance vergab Alex Frei in der 59. Minute vom Penaltypunkt aus.

Die Torflaute der Schweizer Nationalmannschaft hält damit weiter an: Nur vier Tore hat die Schweiz in den letzten zehn Länderspielen erzielt. Praktisch ein Jahr lang sind zudem die Schweizer Stürmer Frei und Eren Derdiyok bereits ohne Torerfolg. Keine idealen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in die neue Ausscheidungs-Kampagne.

An Torchancen hat es dem Schweizer Team indessen gestern nicht gemangelt. Australiens Goalie Mark Schwarzer, der beste Spieler in der nicht ausverkauften AFG-Arena in St. Gallen, bewies jedoch seine Klasse gleich im Multipack.

Xavier Margairaz, Albert Bunjaku und David Degen fanden bei mindestens sieben herausgearbeiten Möglichkeiten die Lücke im gegnerischen Tor nicht. Und als es Frei in der 59. Minute nach einem Foul von Lucas Neill an David Degen gar vom Penaltypunkt aus versuchen durfte, schoss der Schweizer Rekordtorschütze den Ball über die Latte.

Nach Freis Fehlschuss vom Elfmeterpunkt wurde der Schweizer Rekordtorschütze von einem Grossteil des Publikums bei jeder Ballberührung gnadenlos ausgepfiffen.

Die Schweizer hatten beide Halbzeiten sehr engagiert und druckvoll begonnen. Sie waren bemüht, den Ball aus dem Mittelfeld schnell in den Angriff zu leiten. Die Präzision in den Zuspielen und bei Flanken war jedoch mehr als mangelhaft. Die gleichen Probleme hatten schon bei der WM zum frühen Ausscheiden geführt, nachdem gegen Honduras keine Tore erzielt wurden.

Die Mannschaft von Nationalcoach Ottmar Hitzfeld spielt am Dienstag in der EM-Qualifikation gegen England.

Die englische Nationalmannschaft gewann am Freitag in Wimbley im EM-Qualifikationsspiel gegen Bulgarien 4:0.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×