Navigation

1895: Wilhelm Tell in Bronze

Dieser Inhalt wurde am 07. Juli 2004 - 14:28 publiziert

Wilhelm Tell erhält ein bronzenes Antlitz. Als Altdorf, der Hauptort des Kantons Uri, einen Wettbewerb ausschrieb, um seinem Helden ein Denkmal zu setzen, gingen 30 Projekte aus der ganzen Schweiz ein. Sieger war Richard Kissling (1848-1919): Seine Tellsfigur ist ein muskulöser Bergbauer mit entschlossenen Gesichtszügen, dessen kräftige Hand liebevoll auf den Schultern des kleinen Walter ruht. Um die Erhabenheit der Komposition nicht zu stören, hat der Solothurner Bildhauer trotz seiner Liebe zum Detail auf den Apfel verzichtet.

Kissling schuf für die Plätze zahlreicher Schweizer Städte Dutzende von Denkmälern. Seine Bronzestatuen prägten in einer Zeit, in der es noch keine Massenmedien gab, die Vorstellung der Bevölkerung von einer ganzen Reihe historischer Persönlichkeiten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.