Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK/SAN FRANCISCO (awp international) - Im Übernahmekampf zwischen Dell und Hewlett-Packard (HP) um 3Par hat sich das Objekt der Begierde zu Wort gemeldet. Der Verwaltungsrat des Speicherspezialisten teilte am Dienstagabend (Ortszeit) mit, es würden Übernahmegespräche mit HP beginnen. Zuvor hatte HP das ursprüngliche Kaufangebot seines kleineren Rivalen um ein Drittel überboten.
3Par werde seine Bücher für HP öffnen, um besser beurteilen zu können, ob es sich um ein "überlegenes Gebot" handele. Sollte der Verwaltungsrat des Speicherspezialisten dies feststellen, habe Dell drei Arbeitstage Zeit, sein Gebot zu erhöhen.
HP bietet 24 US-Dollar in bar je 3Par-Aktie und hatte damit die eine Woche zuvor abgegebene Dell-Offerte von 18 Dollar je Anteilschein deutlich übertrumpft. Insgesamt hätte das HP-Angebot ein Volumen von 1,6 Milliarden Dollar. Experten rechnen noch mit einem oder zwei weiteren Geboten und einem endgültigen Übernahmepreis von etwa 29 Dollar. Einige Analysten warnen allerdings vor einem zu teuren Kauf. 3Par-Titel waren am Dienstag bei 27,04 Dollar aus dem Handel gegangen. Vor dem ersten Übernahmeangebot hatten die Titel bei rund 10 Dollar notiert./RX/he/stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???