Schweizer Perspektiven in 10 Sprachen

420 Polizisten am Harassenlauf im Einsatz – drei Festnahmen

(Keystone-SDA) Münchenstein BL – Am sogenannten Harassenlauf vom 1. Mai hat die Baselbieter Polizei drei Personen festgenommen, zwei von ihnen wegen Sachbeschädigung. Im Einsatz standen 420 Polizisten, rund 120 mehr als Teilnehmer vor Ort waren.
Polizeidirektorin Sabine Pegoraro zeigte sich vor den Medien erleichtert darüber, dass es zu keinen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Teilnehmenden kam. Die Behörden hatten den Anlass mit Verboten zu unterbinden versucht, im Vorfeld war in der Region jedoch Kritik am geplanten Polizeiaufwand laut geworden.
Von den 420 eingesetzten Polizisten wurden 60 von ausserhalb des Kantons beigezogen. Laut Polizeikommandant Daniel Blumer waren zudem 17 Sozialarbeiter mit dabei, die wie die Polizisten den Auftrag gehabt hätten, mit den Harassenläufern im Gespräch zu bleiben. Der gesamte Einsatz habe 450’000 Franken gekostet.
Am diesjährigen Harassenlauf nahmen 200 bis 300 junge Leute teil. Bis 2009 waren es noch bis zu 3000 gewesen; diese spazierten stets samt Bierkisten von Reinach nach Münchenstein, wo der Lauf jeweils in einem Trinkgelage endete. Darum sowie wegen des Abfalls und zwei Schwerverletzten in den letzten Jahren hatten die Behörden die 17-jährige Tradition mit Verboten belegt.

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft