60% der Auslandschweizer leben in der EU

Nach einem Rekordzuwachs im Jahr 2007 ist die Zahl der registrierten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer im letzten Jahr deutlich weniger stark gestiegen.

Dieser Inhalt wurde am 13. Februar 2009 - 14:43 publiziert

Ende Dezember lebten 676'176 Personen mit einem Schweizer Pass im Ausland, 8069, mehr als im Vorjahr. Dies entspricht einem Zuwachs von 1,2%. 2007 war noch ein Zuwachs um 23'097 Personen verzeichnet worden.

Die grösste Auslandschweizergemeinschaft innerhalb Europas bestand Ende 2008 in Frankreich mit 177'598 Personen, wie das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Freitag mitteilte. Dahinter folgten Deutschland mit 75'439 Personen und Italien mit 48'147 Personen.

Ausserhalb von Europa lebten am meisten Auslandschweizerinnen und -schweizer in den USA (74'862) und in Kanada (38'200).

Insgesamt 405'393 Personen mit einem Schweizer Pass hatten ihren Wohnsitz in einem Land der EU; dies entspricht einem Anteil an der gesamten Auslandschweizergemeinschaft von 60%. Der Rest verteilte sich auf verschiedenste Länder ausserhalb des EU-Raums.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen